Band

eXcubitors stehen für elektronische, tanzbare Musik mit viel Atmosphäre und cineastischen Elementen.
Am ehesten kann man den Sound einordnen in die Bereiche Synthi-Pop/Electro-Pop/Dark Electronic Music.
Die Musik transportiert Botschaften und Beobachtungen (…daher auch der Name eXcubitors (lat. = Wächter),
durch Texte, die u.a. Themen wie das Weltgeschehen, sozial-politische Entwicklungen, das Leben sowie die Menschheit im Allgemeinen behandeln.  Gesungen wird in Deutsch und auf Englisch.

Mehr über die Entstehung der Band könnt Ihr hier nachlesen: https://www.excubitors.de/biography/

eXcubitors bestehen aktuell aus 3 Haupt-Bandmitgliedern:


 ronny  Ronny Strehmann

Dabei seit: November 2016
Ich bin: Sänger, Textschreiber und Videoproduzent bei eXcubitors
Über mich:
Ich habe 2012 angefangen elektronische Musk zu produzieren und auch den Gesang beizusteuern. Seit meiner Jugend habe ich bereits Gedichte geschrieben und diese dienen heute u.a. als Grundlage für meine Songs. Die Gedichte waren auch der Grund warum ich zur Musik Produktion gekommen bin. Ich möchte diese zugänglicher machen. Neben eXcubitors habe ich ein Solo-Projekt namens STREHMANN. Hier arbeite ich gerade parallel zu eXcubitors an einem Debüt-Album.
Meine musikalischen Vorbilder sind: De/Vision, Mind.in.a.Box, Seabound, Pitchfork uvm…

 ronny  Stephan Viereck

Dabei seit: September 2006
Ich bin: Sänger, Textschreiber bei eXcubitors
Über mich:
Ich habe vor eXcubitors bereits in einigen Bands gespielt u.a. auch im Rock-Bereich. Meiner stimmlichen Erfahrung kam dies zu gute. Ich bin ein Bühnenmensch und liebes es live zu performen. Auch mich haben natürlich in den 80er Sounds from Synthesizer fasziniert. Cool finde ich bis heute, dass ich mit meinem Bruder/Brüder Musik machen kann und wir etwas gemeinsam erschaffen. Neben eXcubitors bin ich noch in einer anderen Band aktiv. Die Band heisst Philosophia und ist am ehesten in die Musik-Genres Rap/Hip Hop/Soul einzuordnen. Ein großes musikalisches Vorbild ist für mich Xavier Naidoo.

 ronny  Sash Viereck

Dabei seit: September 2006
Ich bin: Komponist, Produzent, Sänger, Textschreiber bzw. Mann für alles bei eXcubitors 🙂
Über mich:
Als Kind/Jugendlicher haben die Pioniere und die Musik von Synthesizern mich bereits in den 80er Jahren stark beeinflusst und meinen Musikgeschmack geprägt. Die Klänge von Kraftwerk, Depeche Mode, Tears for Fears aber auch die Breakdance Welle waren damals maßgeblicher musikalischer Einfluss. Später hat mich vor allem eine Person geprägt. Der leider viel zu früh verstorbene, einzigartige Torsten Fenslau – ein erfolgreicher DJ und Produzent welchen ich bis heute als großen Inspirator für meinen/unseren Sound betrachte. Die ersten musikalischen Umsetzungen/Produktionen habe ich zur Zeit des AMIGA 500 gestartet – damals auf dem Programm Noisetracker. Der Korg N5 war mein erster eigener Synthesizer und über die Jahre kamen einige Modelle hinzu. Hiermit vertiefte und baute ich meine Leidenschaft für Musik aus und erweiterte mein Wissen. eXcubitors gründete ich 2006 als Antwort darauf, dass ich in der schwarzen Szene noch als als letztes Relikt Musik gefunden habe fernab vom Radio-Einheitsbrei, die meinem musikalischen Geschmack am ehesten entsprach. Dennoch war von Anfang klar,
dass ich etwas neues und anderes schaffen wollte. Diese Individualität ist mir bis heute wichtig.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.